DSGVO – die meist gestellten Fragen

DSGVO-Fragen

 

Kieninger & Lagler hat für Sie die häufigsten Fragen zusammengestellt.

 

  • Was ist die DSGVO?

Die DSGVO dient im Wesentlichen dem Datenschutz von Personen. Damit wird die Weitergabe und Aufbewahrung von Kundendaten erschwert beziehungsweise verhindert. Ab 25.5.2018 muss jedes Unternehmen die Regelungen der DSGVO erfüllen.

 

  • Welche Unternehmen betrifft die DSGVO?

Die DSGVO betrifft jedes Unternehmen. Arbeiten Sie mit Kundendaten? Haben Sie eine Buchhaltung? Führen Sie einen Onlineshop? Haben Sie Mitarbeiter? Dann sind Sie verpflichtet, alle Dateien zu schützen – nicht nur vor Fremden, sondern auch vor unautorisierten Mitarbeitern.

 

  • Welche Auswirkung wird das auf Ihr Unternehmen haben?

Viele Unternehmen müssen eine komplette Umstrukturierung vornehmen. Nicht nur die Arbeitsprozesse, sondern auch Software und Hardware müssen den Datenschutz gewährleisten.

 

  • Welche Strafen drohen bei Nichteinhaltung der DSGVO?

Bei Nichteinhaltung droht eine Strafe bis zu 4% des Jahresumsatzes oder bis zu 20 Millionen € - je nach Schwere des Verletzungsgrades.

 

  • Welche Softwareanforderungen müssen erfüllt werden?

Passwort und Benutzermanagement sollten nicht nur digitale Angriffe von außen verhindern, sondern auch genau unterscheiden, welcher Ihrer Mitarbeiter auf Kundendaten zugreifen darf.

Vor allem sind diese 4 Bereiche zu beachten:

  • IT-Sicherheit
  • Organisatorische Sicherheit
  • Personelle Sicherheit
  • Sicherheitszertifizierungen

 

  • Welche Hardwareanforderungen müssen erfüllt werden?

Um die Anforderung der Datenschutzgrundverordnung richtig zu erfüllen, müssen Sie eine entsprechende Hardware haben. Das ist vor allem bei der Auswahl von Druckern, Kopierern und Scannern zu beachten. In Kombination mit der richtigen Software sollten die Dateien bei ihrer digitalen Übertragung verschlüsselt sein. Auch unautorisiertes Personal sollte keine Möglichkeit dazu haben, heikle Dokumente ohne Genehmigung auszudrucken oder zu kopieren.

 

  • Was ist im Falle eines Datenraubes zu tun?

Im Fall eines Datenraubes müssen die betroffenen Personen und Behörden innerhalb von 72 Stunden verständigt werden. Bei der nachfolgenden Kontrolle muss man beweisen, welche Vorkehrungen getroffen wurden, um das zu verhindern.

 

Mehr Informationen? Weitere Schritte?

Die neue Datenschutz- Grundverordnung ist ein komplexes Thema, das Unterstützung erfordert. Kieninger & Lagler ist Ihr zuverlässiger Experte. Wir unterstützen Sie auf dem ganzen Weg – von der Beratung und Analyse bis hin zur Implementierung aller notwenigen Maßnahmen.

 

DSGVO Infoabend

Wir veranstalten regelmäßig einen Infoabend zum Thema DSGVO. Verpassen Sie nicht die Möglichkeit, kostenlos teilzunehmen und sich von Experten beraten zu lassen.

Informieren Sie sich über kommende Termine – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Persönliche Beratung

Haben Sie noch Fragen? Vereinbaren Sie noch heute ein kostenfreies Beratungsgespräch mit unseren Experten. Wir besuchen Sie vor Ort!

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 01/ 408 90 77

Kieninger & Lagler – Business braucht Experten

 

KL-Beratungsteam

Empfohlene Einträge

Folgen Sie uns!

gplusyoutube

IMPRESSUM

Kieninger & Lagler GmbH
Adresse: Bartensteingasse 8,
A-1010 Wien

Telefon: +43 (0)1 408 90 77
Fax: +43 (0)1 408 90 77 18
E-Mail: office@kl.co.at ​

Öffnungszeiten:
Mo - Do 8:00 - 17:00
Freitag 8:00 - 12:30 ​

KONTAKT

Möchten Sie sich beraten lassen?
Haben Sie Fragen?

LANDKARTE

Schauraum:
Bartensteingasse 8, A-1010 Wien

Search

Schicken Sie mir ein Angebot

Schicken Sie mir ein Angebot

Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet!